Laura Woll


On 5 April 2018, Prof. Dr. Thomas Giegerich presented a paper on „Federalist and Antifederalist Forces in the Multilevel System of Human Rights Protection in Europe“ at the Conference „L’idée fédérale européenne – passé et avenir à la lumière du droit comparé“ at the Centre de droit public comparé of the Université Paris II Panthéon-Assas. An outline can be downloaded here.


Podiumsdiskussion zum Thema „Demokratie gestalten im Zeitalter von Europäisierung und Globalisierung“

Am 7.3.2018 fand im Rahmen des Antrittsbesuchs von Bundespräsident Steinmeier im Saarland eine Podiumsdiskussion zum Thema „Demokratie gestalten im Zeitalter von Europäisierung und Globalisierung“ in der Europäischen Akademie Otzenhausen statt. Neben dem Bundespräsidenten, Frau Büdenbender, dem saarländischen Ministerpräsidenten Hans und dem saarländischen Europaminister Strobel saßen auch Prof. Dr. Thomas Giegerich, […]


Demokratie gestalten im Zeitalter von Europäisierung und Globalisierung

Ein Beitrag von Univ.-Prof. Dr. Thomas Giegerich: Demokratie heißt seit der Französischen Revolution Volkssouveränität. Seit ebendieser Zeit wissen wir, dass auch die Volkssouveränität rechtlich eingehegt werden muss, um nicht zum Terrorregime zu degenerieren. Volksherrschaft und Rechtsherrschaft sind die beiden Seiten unserer Souveränitätsmedaille. Das Grundgesetz definiert Volkssouveränität seit 1949 folgendermaßen: „Alle […]


Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare: Aus Gleichheitsgründen geboten oder zum Schutz der traditionellen Ehe verboten?

Der neueste Aufsatz aus der E-Paper-Serie Saar Blueprints von Michelle Diehl beschäftigt sich mit dem Schutz der Ehe nach dem Grundgesetz, der EMRK und dem EU-Recht sowie der Frage, ob ihre Öffnung für gleichgeschlechtliche Paare aus Gleichheitsgründen geboten war. Der Beitrag ist hier direkt abrufbar. Er stellt die überarbeitete Version […]