Prof. Dr. Giegerich erstellt Gutachten zu Hotspots und Asyl auf Anfrage der saarländischen Staatskanzlei


Gutachten zu Rechtsfragen eines Einsatzes deutscher Verwaltungsbeamter zur Bearbeitung von Asylanträgen nach deutschem Recht in Erstaufnahme-Hotspots anderer EU-Mitgliedstaaten an den EU-Außengrenzen

 

Prof. Dr. Thomas Giegerich, LL.M. behandelt in dieser Veröffentlichung mögliche Rechtsfragen, die sich bei einem Einsatz deutscher Verwaltungsbeamte in Hotspots im EU-Ausland ergeben könnten. Dabei geht er auf eine völkerrechtliche, europarechtliche und verfassungsrechtliche Bewertung ein. Grundlage des Gutachtens ist eine Anfrage der saarländischen Staatskanzlei zu den hier besprochenen Fragestellungen. Der Beitrag kann in unserer Saar-Expert-Paper Sektion abgerufen bzw. hier direkt heruntergeladen werden.

Eine Veröffentlichung in der Zeitschrift für Europarechtliche Studien (ZEuS) ist im Laufe des Jahres 2016 vorgesehen.

 

Quelle des Titlbildes: http://www.flickr.com/photos/noborder/2495544558/
Urheber des Titelbildes: Sara Prestianni / noborder network

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verifikation * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.