Europatag


Seit etlichen Jahren engagiert sich der Jean-Monnet-Lehrstuhl von Prof. Dr. Thomas Giegerich auch in der außeruniversitären Lehre und hat immer wieder in Kooperation mit Schulen aus dem Saarland europarechtliche Workshops angeboten. Das Highlight ist jedes Jahr der Europatag im Mai, zu dem wir in den letzten Jahren ca. 100 Schüler:innen von verschiedenen Schulen an die Universität des Saarlandes eingeladen und ihnen in Workshops diverse Aspekte der Europäischen Union näher gebracht haben. Aufgrund der COVID19-Pandemie mussten wir dies im vergangenen Jahr leider absagen. Zu unserer großen Freude konnten wir es aber im Herbst in Kooperation mit zwei Saarbrücker Gymnasien in digitaler Form nachholen. Die Berichte dazu finden Sie hier und hier.

Für dieses Jahr hatten wir darüber hinaus noch ein besonderes Highlight vorbereitet, das leider auch ausfallen musste. Prof. Dr. Giegerich wollte im Mai im Rahmen der Kinder-Uni eine Vorlesung zu Kinderrechten halten. Auch dies soll nun in einer etwas anderen Form nachgeholt werden. Darüber haben wir ebenfalls hier auf dem Blog berichtet. So oder so: aufgeschoben ist nicht aufgehoben!


Anlässlich des heutigen Tags der Menschenrechte und 72. Jahrestags der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte skizziert Prof. Dr. Thomas Giegerich in unserem aktuellen Saar Expert Paper die Stufen der internationalen Menschenrechtsrevolution seit 1945 bis zur Inkraftsetzung eines Magnitsky Act-Äquivalents durch die EU vor wenigen Tagen.


Nachdem im Oktober schon ein digitaler Schultag mit dem Saarbrücker Ludwigsgymnasium stattgefunden hat, freuen wir uns sehr darüber, dass wir heute einigen Schüler*innen der 11. Klasse des Deutsch-Französischen Gymnasiums in Saarbrücken die Europäische Union näherbringen konnten.

In dem von Katharina Koch veranstalteten Workshop ging es nach einem kurzen historischen Überblick zur Entstehungsgeschichte der Europäischen Union insbesondere um die verschiedenen Institutionen der Union. Abschließend wurden die gewonnen Kenntnisse in einem Quiz vertieft.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Schul- und Europatage und halten unsere Leserinnen und Leser dazu stets auf dem Laufenden!


Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir unseren diesjährigen Europatag, der im Mai stattfinden sollte, leider verschieben. Jetzt ist es soweit: Wir holen den Europatag in digitaler Form in Kooperation mit dem Ludwigsgymnasium in Saarbrücken nach.

Julia Jungfleisch, Mitarbeiterin des Lehrstuhls, wird für die beiden Politikkurse von Frau Schwer und Herrn Müller einen Workshop zum Thema „Flucht und Migration nach Europa – Was macht die Europäische Union?“ halten.
Anlass für das Thema ist neben dem Brand im griechischen Flüchtlingslager Moria am 8. September 2020, der die Flüchtlingsthematik wieder in das öffentliche Bewusstsein gerufen hat, die Vorstellung der Reformpläne der Kommission für das Gemeinsame Europäische Asylsystem am 23.09.2020. Der Workshop beschäftigt sich sowohl mit den rechtlichen Grundlagen des europäischen Flüchtlingsrechts, als auch mit aktuellen Fällen von EGMR und EuGH um ein Grundverständnis für die Herausforderungen für und die Anforderungen für die europäische Flüchtlingspolitik zu schaffen.

Auch für die Schüler*Innen des Deutsch-Französischen-Gymnasiums wird der Europatag gegen Ende dieses Jahres nachgeholt, genauere Informationen dazu folgen.


Anlässlich des Europatages 2019 waren am 9. Mai im letzten Jahr etwa 120 Schülerinnen und Schüler mehrerer saarländischer Gymnasien der Einladung von Univ.-Prof. Dr. Giegerich zu einer Veranstaltung zum Thema „Europäische Union“ gefolgt. Die Jugendlichen wurden von Professor Giegerich und seinen Mitarbeitern begrüßt und nach einem Vortrag zu den Grundlagen der EU in Arbeitsgruppen eingeteilt, in denen sie sich zu verschiedenen Themen Gedanken machten, u.a. den EU-Institutionen, der Durchführung von Europawahlen, Migration in Europa, Konsequenzen des Brexit, Religionsfreiheit und europäische Grundrechte allgemein. In diesem Jahr konnte diese für den 8. Mai 2020 geplante Veranstaltung leider nicht stattfinden, das gesamte Team des Jean-Monnet-Lehrstuhsl für Europäische Integration, Antidiskriminierung, Menschenrechte und Vielfalt freut sich aber schon auf den Nachholtermin, welcher für November 2020 geplant ist. Einige Impressionen aus dem letzten Jahr finden Sie hier.