Schlagwort-Archive: Lieferkettengesetz

Neues ZEuS-Heft zur europäischen Lieferkettenverantwortlichkeit

Soeben ist Heft 2 des 25. Jahrgangs 2022 der Zeitschrift für Europarechtliche Studien erschienen. Die insgesamt 11 Beiträge (9 von ihnen englisch, zwei deutsch) behandeln auf über 200 Seiten die Lieferkettenverantwortlichkeit aus allen wesentlichen Perspektiven. Prof. Giegerich führt mit seinem Beitrag „Supply Chains Responsibilities in the ‘Democratic and Equitable International Order’ – the Tasks for the European Union and Its Member States” in die Problematik ein. Seine Schlussfolgerung lautet: „… supply chains laws are not only legal and legitimate from the perspective of international law; they are even required by both international law and EU law. They are in fact long overdue.” Der Beitrag ist hier online abrufbar.

Das Bild zeigt Näher:innen in einer Fabrik in Bangladesch.

Koch: Der Referentenentwurf für ein deutsches Lieferkettengesetz

Nach längeren Diskussionen gab es im Februar 2021 endlich einen Kompromiss für ein deutsches Lieferkettengesetz. Auch wenn die Einigung nur von kurzer Dauer war, stellt sich die Frage, ob der Entwurf „ein Gesetz mit Zähnen“ oder ein zahnloser Tiger ist. Dem geht Katharina Koch in unserem neuen Saar Brief nach. Der Beitrag ist hier abrufbar.

In unserem aktuellen Saar Brief beschäftigt sich Katharina Koch mit der Frage, ob das französische Lieferkettengesetz, die Loi de vigilance, ein Beispiel für ein deutsches bzw. europäisches Lieferkettengesetz sein kann. Den Beitrag finden Sie hier.